Die hauptamtlichen Sozialarbeiterinnen stellen sich vor:

Foto M. Benzait u. J. Snitko

  

Jana Snitko (l.)
Nach dem Abitur in Unna Aufenthalt in Lateinamerika. Danach Bachelorstudium Universität Bielefeld (Soziologie, Ethik, Geschichte und Kultur Lateinamerikas) Schwerpunkte Migrationsforschung, Rassismustheorien. Anschlliessend Praktikum in Chile (La Vicaria Pastoral Social) – Mitarbeit in einem Jugendbildungsprojekt Nach meiner Rückkehr 2015 Betreuerin im Schüler*innenstipendienprogramm ‚grips gewinnt‘ der Joachim Herz Stiftung Gefolgt von Mitarbeit in veganen Restaurants und veganem Catering sowie einem Praktikum im Welthaus Bielefeld e.V. (Kulturbüro) mit anschließender Nebentätigkeit im Bildungsbüro ) Das Welthaus Bielefeld e.V. (Kulturbüro) unterstütze ich  ehrenamtlich ebenso wie die  Begleitung geflüchteter Menschen.
  Marion Benzait (r.)
Ich bin seit 1995 als Sozialarbeiterin beim Caritasverband Kreis Höxter e.V. angestellt. 20 Jahre habe ich in der ambulanten Familienberatung im Kreis Höxter Familien unterstützt.

Aufgabenbereiche:

Die Geflüchteten benötigen Unterstützung, um sich in unsere Gesellschaft integrieren zu können.

Ihre Fragen erstrecken sich vom Aufenthaltsstatus, dem Ablauf ihrer Verfahren bis hin zur Orientierung im Lebensumfeld Brakel, dem Erlernen der Sprache und der Entwicklung einer beruflichen Perspektive.

Die Ursachen der Flucht und die Flucht selbst belasten die Flüchtlinge zunehmend. Hinzu kommt bei vielen die Ungewissheit über das Schicksal der zurückgebliebenen Familienangehörigen.

An uns können sich Flüchtlinge, Ehrenamtliche und gern auch BürgerInnen der Gemeinde Brakel mit ihren Fragen wenden.

 

Unsere Beratung umfasst nachstehende Bereiche:                 

 

Asylverfahren

Asylbewerberleistungsgesetz

Gesundheitsversorgung

Bildung, Ausbildung, Arbeit

Wohnen

Rückkehrberatung

Krisenintervention

Vermittlung in Konfliktsituationen